• whitebanner

Die Teufel bei den Hörnern gepackt...

Lukas Kuckert beim 14.1 endlos, 4. Mannschaft

Lukas Kuckert beim 14.1 endlos, 4. Mannschaft

...hat die 3. Mannschaft mit einem Sieg gegen die Pool Devils aus Neuanspach in der Bezirksliga. Der Tabellenzweite war am Samstag zu Gast in Ronshausen und unsere "Dritte" hatte sich vorgenommen, ihnen den zweiten Platz abzujagen. Die 4. Mannschaft hatte ebenfalls ein Heimspiel und es wieder mit Dill-Katzenfurt zu tun. Diesmal allerdings mit deren dritter Mannschaft. Man hatte es sich häuslich eingerichtet auf dem Tabellenthron der Kreisliga und war keineswegs bereit, diesen
wieder abzugeben. Am Sonntag hatte die 2. Mannschaft eine schwere Aufagbe gegen Oberliga Absteiger PBV Limburg 1 zu bewältigen.

3. Mannschaft - Bezirksliga
Nach drei Siegen in Folge wollte man die Serie gegen die Pool Devils fortsetzen und war entsprechend motiviert. Auf der Erfolgswelle weiter surfen wollten natürlich auch Alexander Schneider und Andreas Kempf, die beide eine Quote von über 80% an gewonnenen Spielen in der Bezirksliga aufweisen. Und beide lieferten erneut je zwei Siege ab. Nachdem Alex den Sieg mit 50:41 im 14.1 noch erkämpfte, überrollte er seinen Gegner im 10-Ball mit 4:0 geradezu. Andreas scheint den Spielbeginn irgendwie immer zu verschlafen. Einen Rückstand zu drehen hat ja fast schon Tradition. So auch heute, nach 0:2 zum 4:3 im 10-Ball und 0:3 zum 5:3 im 9-Ball. Mario Martmer verlor sein 14.1  trotz einer 14er Serie mit 23:50 in der 18. Aufnahme, also ein gutes Niveau. Das anschließende 9-Ball gewann er dann souverän mit 5:2. Jörg Spichalsky tat was er meistens tut. Er verliert ein Spiel und er gewinnt ein Spiel. Das 8-Ball verlor er mit 0:4 und sein erstes 10-Ball in dieser Saison gewann er mit 4:1. Die Teufel wurden mit 6:2 eine Etage tiefer geschickt und der zweite Tabellenplatz eingenommen.

PBC Ronshausen 3  - Pool Devils Neu Anspach 2 6 : 2


4. Mannschaft - Kreisliga
Kreisliga, Tabellenplatz 1, so kann es bleiben aber andere wollen auch dort hin. Dill Katzenfurt 3 war zu Gast und könnte zum Steigbügelhalter ihrer zweiten Mannschaft werden, indem sie unserer 4. Mannschaft ein Bein stellt. Nun, daraus wurde nichts. Steffen Schidov, Mr. 100% hatte sich fest vorgenommen, seine Serie fortzusetzen, tat sich im 14.1 überraschend schwer und brachte die Partie dann aber mit 40:34 über die Ziellinie. 8-Ball ist offensichtlich seine Paradedisziplin. Zum vierten Mal in dieser Saison gewann er mit 4:0. Lukas Kuckert lieferte ebenfalls ein 4:0 im 10-Ball und erkämpfte sich dann das 14.1 mit 40:35. Robino Rosenberger musste nach einem 4:1 Sieg im 8-Ball eine 2:5 Niederlage im 9-Ball einstecken. Jürgen Klink hatte mit Katzenfurts Sebastian Balzer heute sicherlich das schwerste Los. Gleich zweimal musste er gegen Sebastian antreten und verlor beide Spiele, das 10-Ball mit 3:4 und das 9-Ball mit 3:5.
Den ersten Tabellenplatz musste man trotz des 5:3 Siegs vorerst räumen. Aufstiegskonkurrent Dill Katzenfurt 2 gewann gegen Johannesberg 6 mit 7:1, ist punktgleich und aufgrund einer bessseren Spieledifferenz Tabellenerster.

PBC Ronshausen 4  -  1. BSC 96 Dill Katzenfurt 3 5 : 3


2. Mannschaft - Verbandsliga
Das dritte Heimspiel dieses Wochenendes hatte die 2. Mannschaft gegen Limburg 1 zu bestreiten. Die Gäste waren letztes Jahr aus der Oberliga abgestiegen und gewillt, dort auf dem schnellsten Weg wieder hinzukommen. Andreas Rosenberger im 10-Ball und Silvio Munk im 8-Ball konnten kaum Gegenwehr leisten und mussten ihre Spiele jeweils mit einem deutlichen 1:6 abgeben. Rudi Breßler konnte seinen Gegner im 9-Ball noch paroli bieten, musste sich dann aber mit 6:7 geschlagen geben. Im 14.1 hatte Robin Wieland in der 8. Aufnahme 53 Punkte und eine 25er Serie erspielt. Sein Gegner konterte mit einer 30 und so wurde das Spiel ein Kopf an Kopf Rennen, das Robin am Ende sehr knapp mit 100:92 gewann. 1:3 Rückstand in der Halbzeit. Silvio konnte im 9-Ball noch bis zum 5:5 mithalten, verlor dann aber mit 7:5. Andreas verlor auch das 8-Ball mit 4:6. Rudi hatte im 14.1 mit 53:100 im 14.1 heute auch wenig zu bestellen. Robin war im 10-Ball noch am dichtesten dran an einem Sieg, zeigte aber ungewohnte Abschlussschwächen. Er verlor denkbar knapp mit 5:6. Endstand 1:7.

PBC Ronshausen 2  - PBV Limburg e. V. 1 1 : 7

 

A. Kempf

  Teilen:


@ PBC Ronshausen 1989 e.V. - 2022