• whitebanner

Spekulationen, Rechnereien und Wechselspiele

Lukas Kuckert, 4. Mannschaft

Lukas Kuckert, 4. Mannschaft

Die Saison nähert sich dem Ende und von der 2. bis zur 4. Mannschaft sind Aufstieg und sogar die Ligameisterschaft greifbar. Dementsprechend beginnen die Rechnereien um Punkte und Tabellenplätze. Die Ausgangssituationen unserer Mannschaften sind die 2. Tabellenplätze der zweiten Mannschaft in der Verbandsliga und der dritten Mannschaft in der Bezirksliga. Noch besser steht die vierte Mannschaft mit Tabellenplatz eins in der Kreisliga da. Es geht eng zu und jeder Spieltag wird zum Wechselspiel an der Tabellenspitze. Doch nicht nur dort sondern auch unter den Mannschaften kommt es zu einem regen Wechselspiel, was die Spieler betrifft.
So musste die 3. Mannschaft auf Andreas Kempf und Florian Kallenbach verzichten und lieh sich Jürgen Klink von der 4. Mannschaft aus. Dies hatte zur Folge, dass die Vierte nur mit 3 Mann antreten musste und das ausgerechnet gegen den direkten Verfolger. Die 2. Mannschaft hatte ihr Verbandsligaspiel schon auf den 11.05.2024 verlegt, konnte aber dennoch ihr Personalproblem nur durch das Ausleihen von Andreas Kempf aus der 3. Mannschaft lösen.

3. Mannschaft - Bezirksliga
Die Dritte hatte Johannesberg 4 zu Gast, die zuletzt den Tabellenführer Karben 2 geschlagen hatten und uns nun im Nacken saßen. In dieser Situation auf zwei Spieler verzichten zu müssen, ist natürlich ein Handicap. Jürgen Klink ist immer für eine Überraschung gut und die kam zunächst auch. Jürgen gewann das 10-Ball mit 4:3 , Mario Martmer das 9-Ball mit 5:1, Jörg Spichalsky zeigte sich stark mit einem 4:1 im 8-Ball und Alexander Schneider im 14.1 mit 50:37.
4.0 zur Halbzeit sah nach einer klaren Sache aus. Aber Johannesberg konterte in der Rückrunde und gewann alle vier Spiele. Jürgen verlor das 8-Ball mit 2:4, Mario das 14.1 24:50, Jörg das 9-Ball mit 2:5 und Alex konnte sein 10-Ball mit 2:4 auch nicht gewinnen. 4:4 unentschieden und die Spekulationen, ob man dennoch den 2. Tabellenplatz halten kann, schossen ins Kraut.
Dann aber die faustdicke Überraschung! Karben 2 scheiterte mit 3:5 gegen Neu-Anspach und auf einmal sind wir als Tabellenführer auf Meisterschaftskurs. Die Freude währte aber nicht lange. Das Spiel Neu-Anspach gegen Marburg vom 27.04.2024 war noch offen, wurde dann aber wegen "Nicht Antretens" der Marburger mit 8:0 für Neu-Anspach gewertet, die damit auf Platz 1 kamen.

PBC Ronshausen 3  -  SG Johannesberg 4 4 : 4


4. Mannschaft - Kreisliga
Nach vielen Höhenflügen dieser tollen Mannschaft kam nun doch die Landung. Die Voraussetzungen für diese Partie gegen den direkten Verfolger Dill-Katzenfurt waren denkbar schlecht, denn man musste, wie schon mehrmals in dieser Saison, nur mit 3 Mann antreten. Jürgen musste - s. o. - in der Dritten einspringen. Ein Sieg gegen den stärksten Gegner der Kreisliga wurde eine echte Herausforderung. Steffen Schidov musste sich leider von seinem "Mr. 100%" Titel verabschieden. Er verlor sein 14.1 mit 32:40. Das 8-Ball gewann er ungewohnt eng mit 4:3. Es war der Tag der knappen Ergebnisse. Lukas Kuckerts 14.1 war ebenfalls knapp mit 40:38. Robino Rosenberger verlor das 9-Ball mit 4:5. Der fehlende 4. Spieler und der damit einhergehende Rückstand von 0:2 wiegt schwer. Robino gewinnt zwar sein 10-Ball mit 4:1, Lukas unterlag knapp mit 3:4 im 8-Ball. Endstand somit 3:5
Aber, noch ist nichts angebrannt. Der Tabellenplatz 1 war nicht gefährdet, allerdings ist Dill Katzenfurt jetzt punktgleich und die 4. Mannschaft muss in den noch verbleibenden zwei Spieltagen weiter um den Titel in der Kreisliga kämpfen.

PBC Ronshausen 4  -  1. BSC 96 Dill Katzenfurt 2 3 : 5


2. Mannschaft - Verbandsliga
Das Spiel wurde vom Gegner Dill-Katzenfurt 1 auf den 11.05.2024 verschoben. Die 2. Mannschaft musste an diesem Tag auf den sicheren Punktelieferant Robin Wieland verzichten. Für ihn sprang Bezirksligaspieler Andreas Kempf ein, der noch zwei Tage zuvor einen guten 4. Platz bei der Bezirksliga Einzelmeisterschaft errang. Dementprechend motiviert wollte er auch zwei Spielklassen höher in der Verbandsliga mindestens 1 Punkt liefern. Beim 10-Ball hätte es fast geklappt. Nach gutem Spiel verlor er leider etwas unglücklich mit 5:6. Rudi Breßler zeigte erneut eine solide 14.1 Partie und gewann mit 100:50 und einer 27er Serie. Andreas Rosenberger gewann sein 9-Ball ebenfalls deutlich mit 7:3. Silvio Munk hatte im 8-Ball mit 1:6 eine heftige Niederlage zu verdauen. 2:2 Zur Halbzeit. Andreas Kempf startete zunächst gut in das 9-Ball und ging mit 2:0 in Führung. Aber irgendwie war trotz Kampf um jeden Ball der Wurm drin, 3:7 am Ende. Silvio spielte, für ihn ungewohnt, das zweite 14.1. Leider verlor er trotz ordentlicher Gegenwehr 70:100. Auch Andreas Rosenberger musste im 10- Ball ein 3:6 hinnehmen. Den letzten Punkt lieferte dann aber noch Rudi mit einem starken 6:2 im 8-Ball. Endstand 3:5.

PBC Ronshausen 2  - 1. BSC 96 Dill Katzenfurt 1 3 : 5


A. Kempf
 
 

  Teilen:


@ PBC Ronshausen 1989 e.V. - 2022